Der Mantel

299 

Auf Lager

249 

Als Vorbestellung

  • 100 % Merinowolle
  • In Italien gewebt und gefärbt
  • Maßgeschneidert in Portugal
Größentabelle

 

 

Warm einhüllen könnt ihr euch nur mit Hüllen ohne folgende Formfehler

1

Einengender Schnitt.

2

Pilling ohne Ende.

3

Lose Knöpfe.

4

Taschen mit Löchern.

Formvollendet

Ein riesiges Stück Stoff muss gut geschnitten sein, um zu einem Mantel zu werden. Breit genug, um noch Platz für eine Schicht darunter zu bieten, aber auch nicht zu groß, damit ihr nicht versinkt. Und weit genug, um euch frei zu bewegen und nicht das Gefühl zu haben in einer Zwangsjacke zu stecken. Es ist vollbracht.

V wie Viennetta

Damit ihr auch bei Eiseskälte eine gute Figur macht, hat der Mantel einen V-förmigen Schnitt, der auch eure Figur, ob V, W, X, Y, oder Z, ebenfalls in eine super Silhouette verpackt. Die leicht gepolsterten Schultern sorgen für einen eleganten Auftritt und Abgang.

Mäh, wie Merino

Argentinische Schafe haben ordentlich Wolle gegeben, um euch diesen Pelz zu verschaffen. Ganze 520 g/m2 davon haben wir für den Mantel genommen, das sind ganze 100 g mehr als für unsere letzte Version, damit kann er es dann auch mit eurer Daunenjacke aufnehmen.

Guter Stoff

Die frisch geschorene Wolle haben wir dann nach Italien rüber geschifft, wo sie gesponnen, gefärbt und mit einer speziellen Technik extrem dicht, siehe Pilling, gewebt wurde. Damit wisst ihr schonmal, dass dieses richtig große Stück Stoff euren und unseren Anforderungen entspricht.

Leistungskurs Pilling

Kein Mantel für einsame Stunden. Dieses Kleidungsstück ist dazu gemacht, lange mit euch die Jahreszeiten zu zählen. Pilling hat dabei nichts verloren. Und damit erst gar keine Einladung an Flusen herausgeht, haben wir den Mantel testen lassen und er hat nicht 4,5, nicht 4,9, sondern ganze 5 von 5 möglichen Punkten erreicht.

Vorgeknöpft

Hinter jedem mächtigen Mantel stehen kleine, noch mächtigere Knöpfe. Unscheinbar, übersehen, aber doch so  wichtig wie der Stoff selbst, denn sie müssen genauso viel, nein vielleicht noch mehr aushalten und sich mehrmals täglich der geballten Stärke eurer Finger entgegenstellen. Deswegen haben wir uns natürlich dementsprechend damit auseinandergesetzt und die Knöpfe bombenfest angenäht.

Taschenspielerei

Wir haben den Taschen jetzt eine Klappe geschenkt, mit der ihr die Tasche verschließen könnt. Das schützt euer Kleingeld, Papierkram, Schlüssel, Smartphone und davor, dass sich Regen oder Schnee hineinverlieren. Und weil kleine Löcher den Spaß ganz schnell vermiesen, sind unsere Taschen aus 180 g/m2 Stoff gemacht, damit so schnell keine Habseligkeiten innerhalb des Mantels gesucht werden müssen.

Unter der Sonne gemacht

Man könnte auf die Idee kommen, dass die sonnenverwöhnten Portugiesen sich auf kurze Kleidung spezialisiert hätten, dank eines Klimas, dass uns im Norden blass werden lässt. Aber ganz im Gegenteil, unsere Partner von Carjobel machen auch dicke, warme Mäntel für Minusgrade extrem gut. Und vielleicht färbt ja was vom Klima auf die Klamotten ab? Man kann sich ja noch was wünschen.

Sanftes Innenleben

Außen Merino, innen Baumwolle. Das Innenfutter ist aus Bio-Baumwolle gemacht, die Ärmel aus Viscose. Wer hier schwitzt, hat einfach nur das Wetter falsch verstanden.

Ein Mantel kommt selten allein

In 6 Schritten vom Feld bis vor die Fußmatte

Der Mantel hat 18 084 km hinter sich. Vom Feld bis vor die Fußmatte.

Produktion der Rohstoffe

Agrargenossenschaften Argentinien

Spinnen der Rohstoffen

Filatura Di Spicciano Italien

Umweltzertifizierung: GRS

Weben

INTESPRA Italien

Umweltzertifizierung: RCS

Färben und waschen

INTESPRA Italien

Umweltzertifizierung: RCS und eine Zertifizierung, die Materialien aus ökologischem Anbau, ein sicheres Arbeitsumfeld und die Wahrung der Menschenrechte garantiert.

Produktion

Carjobel Portugal

Transport

Ausschließlich Straßentransport.

Road Haulage.

Umweltauswirkungen

Unser Ziel ist es, euch so viel Auskunft wie möglich über die Herkunft und Herstellung eurer Kleidung zu geben. Dann wisst ihr einfach Bescheid, bevor ihr etwas vorbestellt. Und weil wir nichts zu verstecken haben, zeigen wir euch auch welche Auswirkungen jedes einzelne Produkt auf die Umwelt hat. Und so sieht das, ein bisschen anschaulicher gestaltet, für den Mantel aus.

37,7 kg

CO2 Emissionen

Entspricht etwa 388,5 KM im Auto

23,4 g

Phosphat Emissionen

Entspricht etwa dem Anbau von 390 kg Kartoffeln.

356 mj

Stromverbrauch

Entspricht 120 h Heizkraft.

Farben für Winterhelden

Marineblau

Für morgens Marketing-Meeting, abends Schlauchbootkapitän.

ALLES EASY!

Versandkosten

Wir versenden weltweit. Für Bestellungen in Europa erheben wir eine Pauschale von 9 €, egal ob 1 oder mehrere Teile desselben Produkts bestellt werden. Bestellungen für alle anderen Ecken unseres Sonnensystems werden automatisch am Checkout berechnet, basierend auf Gewicht und Zielland.

Einfach umtauschen

Keine Sorge, falls ihr die falsche Größe erwischt habt. Rückgaben und Umtäusche sind kein Problem. Bei Bestellungen in Europa sind die umsonst und im Rest der Welt bitten wir euch nur die Rücksendekosten zu übernehmen. Die Kosten für eine erneute Sendung geht auf uns. Logt euch dazu einfach in eurem Asphalte Konto ein und wir kümmern uns drum

Probieren ist umsonst

Anprobiert und Meinung geändert? Kein Ding. Fall es dir nicht gefällt oder nicht deinen Erwartungen entspricht, schick es einfach ungetragen an uns zurück und bekomme es rückerstattet.

Unser Team

2016 haben 4 von uns Asphalte gegründet. Wir alle hatte ein paar Jahre Erfahrung in der Modebranche und wollten gerne Klamotten machen. Aber nicht einfach nur irgendwas, sondern gut gemachte Kleidung aus Qualitätsmaterialien und unter fairen Bedingungen hergestellt. Damit wollten wir uns selbst und unsere Freunde anziehen. Deswegen haben wir angefangen unsere Freunde zu fragen, was sie von einer Marke wollen. Die Antworten haben uns so fasziniert, dass wir unsere Fragerunden allen zugänglich gemacht haben. Beste Entscheidung.

Seitdem seid auch ihr Teil der Klamotten, die wir machen. Und wir fragen immer wieder nach eurer Meinung, bevor wir anfangen neue Produkte zu entwerfen. Für uns ist das die einzig richtige Richtung.

Denn wir müssen das Rad nicht neu erfinden, wir wollen ganz einfach die Basics, die unsere Garderobe nie verlassen werden, aus dem besten Material und in den besten Fabriken machen lassen. Und es dabei so einfach belassen, dass es auch in 10 Jahren noch hält und modisch ist.

Über die letzten 4 Jahre haben wir ein super Team zusammengestellt, um unserer Operation auszubauen. Und heute sind wir 45 Leute, die an euren Klamotten arbeiten.

Mein Warenkorb

schließen

Dein Warenkorb ist leer.